.

Jahrgangsstufe 09

Im 9. Schuljahr können als erste Abschlüsse der erste allgemeinbildende Schulabschluss (ESA) oder der Förderschulabschluss erworben werden und die Übergänge in eine Ausbildung oder das weiterführende System der Berufsschulen öffnen sich (hier eine > Übersicht).

 

Im Rahmen unseres Beratungskonzepts bieten wir  Informationsabende an

 

  • zum Ablauf den 9. Schuljahrs,
  • zur Berufsorientierung sowie
  • zu den Regularien der Abschlussprüfungen und der Projektpräsentationsprüfung.

Für Schülerinnen und Schüler, die die Schule verlassen, informieren wir über Möglichkeiten und Termine der beruflichen Schulen und bieten Bewerbungstrainings und Beratungen durch die Jugendberufsagentur des Kreises Pinneberg an.

 

 

Im Unterricht kommt das zweite Wahlpflichtfach hinzu, im Fach Mathematik gibt es für besonders leistungsfähige Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einen E+-Kurs zu besuchen.

 

Die Schülerinnen und Schüler absolvieren ein zweiwöchiges Betriebspraktikum. In diesem Praktikum können nicht nur Erfahrungen in einem bestimmten Beruf gesammelt werden, sondern - frühzeitige Entscheidungen vorausgesetzt - auch schon Ausbildungsplätze gefunden werden.

 

Nach dem Praktikum kommen das erste Mal die Abschlussprüfungen in Sicht. Zu den Abschlussprüfungen zum ESA und MSA gehört für alle Schülerinnen und Schüler das Ablegen einer Projektpräsentationsprüfung. Im ersten Halbjahr muss dafür in Abstimmung mit den Lehrkräften ein Thema gefunden und festgelegt werden.

 

Einige Wochen nach dem Herbstferien gibt unser Trendcheck einen ersten Hinweis auf den derzeitigen Leistungsstand. Dieser Hinweis bildet die Grundlage für Beratungsgespräche beim Elternsprechtag. Sollten umfangreichere Gespräche notwendig sein, empfiehlt es sich, einen gesonderten Beratungstermin zu vereinbaren.

 

Da an den Prüfungen zum ersten allgemeinbildenden Schulabschluss nur die Schüler teilnehmen, deren Eltern dies wünschen und die, bei denen die Zeugniskonferenz zum Halbjahr dies beschließt, fragen wir diese Entscheidung bis zum Dezember bei allen Eltern ab. Nach den Halbjahreszeugnissen ist dann klar, welche Schülerinnen und Schüler an den Prüfungen zum ESA teilnehmen.

 

Das zweite Halbjahr der Jahrgangsstufe 9 steht dann ganz im Zeichen dieser Prüfungen. Nachdem die Ausarbeitungen zur Projektpräsentationsprüfung erstellt und abgegeben sind, finden in der Vorhabenwoche zum Beginn des Halbjahrs die Präsentationen statt.

 

Nach den zentralen schriftlichen Prüfungen, der Bekanntgabe der Vornoten und möglichen mündlichen Prüfungen haben dann hoffentlich alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler den ersten allgemeinbildenden Schulabschluss erreicht und eine Perspektive für den Anschluss, so dass sie bei der Entlassfeier am Schuljahresende mit einer guten Perspektive die KGSE verlassen können.