.

Schüleraustausch Elmshorn – Selenogradsk

Von Alexandra Chiotis und Leonie Block

 

Eine anstrengende aber auch spannende Woche liegt nun hinter uns.
Die Austauschschüler aus Selenogradsk sind am Sonntag, den 18.03.2018 um 14 Uhr, mit 2 Stunden Verspätung in Elmshorn am Bahnhof angekommen. Am Bahnhof wurde dann jedem Schüler sein Austauschpartner zugeteilt. Der restliche Tag war dann ein „Familientag", an dem man ein paar Sachen über den Anderen erfahren hat. Manche sind nach Hamburg gefahren und haben die Stadt besichtigt, andere sind zu Hause geblieben und haben sich dort einen schönen Tag gemacht.
Am Montag hat dann unsere Woche unter dem Thema „Berufsorientierung" begonnen. Als wir in der Schule angekommen sind, haben wir erst einmal alle zusammen gefrühstückt. Danach haben wir eine Rallye durch die Schule gemacht und den russischen Schülern alles gezeigt. Anschließend hatten wir alle zusammen Sportunterricht bei Herrn Schuster. Nach der Schule war normale Freizeitgestaltung angesagt, z.B. Sport, Freunde treffen oder ein Stadtbummel.
Am Dienstagmorgen haben wir uns alle wieder in der Schule getroffen und sind zusammen zum BIZ gegangen. Dort angekommen haben wir uns erst einmal einen Vortrag über verschiedene Berufe, Ausbildung und das Studium in Deutschland angehört. Wir konnten zahlreiche Fragen stellen und entdeckten viele Unterschiede zwischen den Ausbildungsmöglichkeiten in den beiden Ländern. Danach sind wir dort an die Computer gegangen und haben einen Test gemacht, um heraus zu finden, welcher Beruf zu uns passt. Nach unserem Besuch im BIZ haben wir in der Schule angefangen an unseren Projekten zu arbeiten. Dazu gehörte z.B. das Ausdenken von Fragen für ein Straßeninterview. Außerdem haben wir einen Gegenstand bekommen, den wir über die Woche tauschen mussten. Im Anschluss daran sind wir alle in die Mensa gegangen und haben zusammen Mittag gegessen. Später sind wir in die Stadt gegangen und haben auch schon angefangen unsere Interviews zu führen oder unseren Gegenstand zu tauschen. Das war sehr lustig und viele Elmshorner waren sehr hilfsbereit.
Am Mittwoch sind wir alle zum Bowling-Center gegangen, haben uns in 4-6'er Gruppen aufgeteilt und 2 Runden gebowlt. Nach dem Bowling waren wir wieder in der Mensa essen, danach haben wir die Feuerwehr Elmshorn besucht. Dort durften wir Fragen stellen und uns die Feuerwache ansehen. Besonders beeindruckend war die Fahrt mit dem Feuerwehrfahrzeug.
Am Donnerstag sind wir mit der Bahn nach Hamburg gefahren, dort haben wir die Elbphilharmonie besichtigt, sind mit einer Busfähre gefahren, haben unseren Gegenstand weiter getauscht und noch weitere Interviews geführt. Insgesamt hatten wir in unseren Gruppen viel Spaß.
Freitag war auch schon der letzte Tag, an dem wir alle etwas zusammen gemacht haben. Wir haben den ganzen Vormittag an unseren Projekten und unserer Vorstellung für den „Bunten Abend" gearbeitet. Für den Bunten Abend hat jeder etwas zu Essen mitgebracht, jede Gruppe hat von ihrer Woche erzählt, ihre Interviews vorgestellt und unsere fertig getauschten Gegenstände wurden verlost. Der Abend war ein Erfolg, vor allem unsere Lehrer ersteigerten unsere gut durchgetauschten Gegenstände, wie z.B. Bücher oder Süßigkeiten.
Am Samstag konnten alle den letzten Vormittag in den Familien genießen, bis wir uns um 16 Uhr am Bahnhof in Elmshorn getroffen haben und unsere Austauschschüler verabschiedeten!