.

Ehrung für Ehrenamt in jungen Jahren

Erich Kästner Gemeinschaftsschule verlieh zum vierten Mal den Sascha Lutz Preis für ehrenamtliches Engagement


Am 20. Juni 2017 wurde um 13:30 Uhr im Forum der KGSE zum vierten Mal der Sascha Lutz Preis für ehrenamtliches Engagement vergeben.

 

Die Preisträger in diesem Jahr:

 

1. Preis: Anna-Lotta Sowada

2. Preis: Bjarne Böwig, Dustin Maack und Michelle Beyer

 

Mit diesem Preis zeichnet die KGSE Schülerinnen und Schüler aus, die sich in außergewöhnlicher Art und Weise sowohl innerhalb als auch außerhalb der Schule ehrenamtlich engagieren. Der Preis ist mit insgesamt 1000 Euro dotiert. Er wird von Frau Elke-Maria Lutz gestiftet, die selbst vielfältig ehrenamtlich aktiv ist und diesen Preis seit dem Jahr 2014 jährlich ermöglicht. Dieser Preis soll an den früh verstorbenen Sohn der ehemaligen Richterin erinnern. Für Frau Lutz, deren drei Kinder die KGSE besuchten, gehört eine ehrenamtliche soziale Tätigkeit unverzichtbar zu einem erfüllten Leben. Sie und das Kollegium der KGSE hoffen, dass junge Menschen, die sich frühzeitig begeistert engagieren, dieses Engagement ihr Leben lang
beibehalten.

 

In diesem Jahr wurden insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler aus der Schule vorgeschlagen. Wie in jedem Jahr hat die Jury, bestehend aus Schülervertretung, Elternbeirat, Sozialpädagogen, Lehrern und der Stifterin aus diesen Nominierten die Preisträger ermittelt.

 

Die Ehrungen wurden im Beisein der Stifterin, Frau Elke-Maria Lutz, überreicht. Beeindruckt zeigten sich die Jurymitglieder davon, dass sich die nominierten Schülerinnen und Schüler der KGSE über das schulische Engagement hinaus vielfach sozial engagieren, z.B. in Kirchengemeinden, in Sportvereinen oder bei der Feuerwehr. Die KGSE fordert und fördert an vielen Stellen des Schullebens ihre Schülerinnen und Schüler, Verantwortung zu übernehmen. Dazu gehören u.a. die Mitarbeit in der Schülervertretung und dem Schulsanitätsdienst, in den Projekten „Schüler übernehmen Verantwortung" und „Offener Schulhof", in den Bereichen Schulradio, Veranstaltungstechnik oder Tierpflege sowie die Teilnahme an Schulpartnerschaften oder dem Internationalen Jugendprogramm.