Hainholzer Damm 15 | 25337 Elmshorn
Tel. (04121) 47513-0 / Fax (04121) 47513-50

.

Alles klar mit Maske - Informationen zur Mund-Nasen-Bedeckung

Anleitung Maskenbau

Aktuell ist für Schulen in Schleswig-Holstein das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht vorgeschrieben. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zu diesem Thema.

Welche Rechtsgrundlagen gibt es?

Welche Regelungen gelten derzeit?

Warum muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden?

Das Ministerium formuliert dazu: "Das Infektionsgeschehen ist in Schleswig-Holstein, aber insbesondere auch bundes- und weltweit von mittlerweile täglich steigenden Infektionszahlen geprägt. Die Landesmeldestelle hat inzwischen einen Höchststand der Zahl der Neuinfektionen pro Tag seit Beginn der Pandemie verzeichnen müssen. Die höchste Zahl der Neuinfektionen pro Tag von Ende März wird dabei deutlich überschritten. Ein weiterer, stark dynamischer bundesweiter Anstieg der Infektionszahlen zeichnet sich ab." (> zu den aktuellen Zahlen). 

Und weiter: "Das stark dynamische Infektionsgeschehen macht es mithin erforderlich, weitere präventive Maßnahmen zu ergreifen. Es gilt unverändert zu verhindern, dass es zu einer Überlastung des Gesundheitssystems kommt. Die Gesundheitsämter müssen in der Lage bleiben bzw. wieder in die Lage kommen, Kontakte nachverfolgen und Infektionsketten unterbrechen zu können. Auch diesbezüglich bringt eine Mund-Nasen-Bedeckungspflicht im Unterricht eine Erleichterung, da sich die Nachverfolgung hinsichtlich schulischer Kontakte auf weniger Personen beziehen kann. Insbesondere geht es aber gerade auch darum, dass die Schulen weitgehend geöffnet bleiben. Hierzu ist es erforderlich, die Zahl der Neuinfektionen zu reduzieren und die Dynamik des Infektionsgeschehens zu verlangsamen. Dies beinhaltet ebenso innerhalb der Schulen zu ergreifende Schutzmaßnahmen, um trotz des dynamischen Infektionsgeschehens weiterhin so viel Präsenzunterricht wie möglich aufrechtzuerhalten."

Was ist eine Mund-Nasen-Bedeckung und was ist bei der Nutzung zu beachten? 

Mund-Nasen-Bedeckungen (MNB, Alltagsmasken, Community-Masken, DIY-Masken) sind für den privaten Gebrauch im Alltag bestimmt. Sie sorgen dafür, dass eine Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen oder Aussprache verringert wird. Dagegen reicht es nicht aus, Mund und Nase nur mit Hand oder Arm abzudecken.

In Betracht kommen etwa aus Stoff genähte Masken, Schals, Tücher, Schlauchschals. Idealerweise wird ein eng anliegender textiler Stoff eigesetzt. Weitere Informationen und Hinweise zur Nutzung finden Sie auf den folgenden Seiten:

Wie kann man eine Mund-Nasen-Bedeckung selber herstellen?

Bei Mund-Nasen-Bedeckungen nach Maßgabe von § 2 Abs. 5 Corona-Bekämpfungsverordnung handelt es sich um Lernmittel, die gem. § 13 Schulgesetz SH den Schülerinnen und Schülern nicht unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden, sondern von den Eltern zu beschaffen sind. 

Die Feuerwehr aus Essen veröffentlichte schon vor einiger Zeit eine Anleitung, mit der man sich selber einen Schutz für Mund und Nase nähen kann. Wir stellen diese Anleitung hier zur Verfügung.

Um diesen Mund-Nasen-Schutz selbst herzustellen, benötigt man kochfeste Baumwolle und einen biegsamen Draht sowie eine Nähmaschine, eine Schere und ein Bügeleisen. Der Mundschutz ist wiederverwendbar und muss dementsprechend nach der Nutzung gewaschen und getrocknet werden. Dieser Behelfs-Mund-Nasen-Schutz entspricht nicht einem genormten Mund-Nasen-Schutz, kann aber eine hilfreiche Alternative sein, wenn es im Handel zu Lieferengpässen kommt.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die KGSE keine Haftung für die Wirksamkeit, die Herstellung oder die sachgerechte Verwendung des Behelfs- Mund-Nasen-Schutzes übernimmt. Jeglicher Schadensersatzanspruch gegenüber der Schule wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit - unabhängig, ob vom Verwender oder dem jeweiligen Gegenüber - ist ausgeschlossen.

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen

Hainholzer Damm 15 | 25337 Elmshorn
Tel. (04121) 47513-0 / Fax (04121) 47513-50