Hainholzer Damm 15 | 25337 Elmshorn
Tel. (04121) 47513-0 / Fax (04121) 47513-50

.

Notbetreuung - Beschreibung von Angebot und Verfahren

Info Notbetreuung

Die KGSE hält weiterhin ein Notbetreuungsangebot für Familien vor. Hier informieren wir über die Regelungen.

Voraussetzungen

Die Angebote der Notbetreuung können in Anspruch genommen werden von

  • Eltern, die in einem Bereich arbeiten, der für die Aufrechterhaltung kritischer Infrastruktur notwendig ist und keine Alternativbetreuung organisiert werden kann. Wer zur kritischen Infrastruktur gehört, finden Sie weiter unten.
  • berufstätigen Alleinerziehenden, die keine Alternativbetreuung organisieren können
  • Eltern mit Kindern, die einen täglichen, hohen Pflege- und Betreuungsaufwand benötigen, dem im häuslichen Rahmen nicht entsprochen werden kann
  • Eltern, die selbst an einer Abschlussprüfung teilnehmen für die Dauer der Abschlussprüfung sowie für die Zeit der Vorbereitung auf eine Abschlussprüfung in der Schule

Im Bereich Schule haben Personen Anspruch auf Notbetreuung, sofern sie zur Aufrechterhaltung einer Notbetreuung sowie zur Durchführung der Abschlussprüfungen oder der Vorbereitung auf Abschlussprüfungen eingesetzt werden. Dazu zählen zum Beispiel Lehrkräfte, Hausmeisterinnen und Hausmeister, Schulbegleitungen, Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen und Schulsekretariate.Die Notfallversorgung kann nur in Anspruch genommen werden, wenn eine anderweitige Betreuung nicht möglich ist.

Verfahren

Damit wir den Einsatz der Betreuungslehrkräfte koordinieren können, bitten wir um folgendes Verfahren:

  • Melden Sie bitte den Betreuungsbedarf jeweils am Vortag bis 15.00 Uhr über die Emailadresse notfallbetreuung at kgse.de an. Fügen Sie bitte die Bescheinigung des Arbeitgebers als Anhang bei.

Alle Betreuungsangelegenheiten, die über die angegebenen Beschränkungen hinausgehen, bitten wir Sie ebenfalls an uns zu melden. Auch in diesen Fällen finden wir entsprechende Betreuungsmöglichkeiten.

Akute Notlagen

Sollte die Situation zu Hause so schwierig werden, dass Ihr als Kinder oder Sie als Eltern Hilfe benötigen, könnt Ihr bzw. können Sie sich an folgende Stellen wenden.

  • Sie erreichen unser Team Sozialpädagogik
    zu den Schulzeiten in der Schule
    oder unter
    s.bechtel at kgse.de
    m.duerkob-schroeer at kgse.de

  • „Nummer gegen Kummer" - für Kinder und Jugendliche
    116 111
    Mo – Sa, 14:00 – 20:00
  • „Nummer gegen Kummer" - für Eltern
    0800 – 111 05 50
    Mo – Fr, 09:00 – 11:00 und Di, 17:00 – 19:00
  • Notfallnummer Jugendamt
    04121 – 4502 3397
  • Notfallnummer Kinderschutzhaus
    04121 – 2611 841

Auch unsere Klassenlehrkräfte sind für solche Fälle über ihre Email erreichbar (Muster: v.nachname @ kgse.de).

Darüber hinaus empfehlen wir das Projekt CORONA-Nachbarschaftshilfe ( > Link zum Projekt) von Engagiert in Elmshorn. Bitte prüfen Sie auch, ob Sie dort Unterstützung anbieten können.

Kritische Infrastrukturen

Zu den kritischen Infrastrukturen zählen folgende Bereiche:

  • Energie: Strom-, Gas- und Kraftstoffversorgung gemäß § 2 BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) vom 22. April 2016 (BGBl. I S. 958), zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 21. Juni 2017 (BGBl. I S. 1903),
  • Wasser: Öffentliche Wasserversorgung und öffentliche Abwasserbeseitigung gemäß § 3 BSI-KritisV, Gewässerunterhaltung, Betrieb von Entwässerungsanlagen,
  • Ernährung, Hygiene (Produktion, Groß- und Einzelhandel), einschließlich Zulieferung und Logistik, gemäß § 4 BSI-KritisV,
  • Informationstechnik und Telekommunikation einschließlich der Einrichtung zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze gemäß § 5 BSI-KritisV,
  • Gesundheit: Krankenhäuser, Rettungsdienst, ambulante, stationäre und teilstationäre Pflege, Niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore, Sanitätsdienste der Bundeswehr gemäß § 6 BSI-KritisV, sowie die für den ordnungsgemäßen Betrieb einer stationären Pflegeeinrichtung erforderlichen Dienstleistungen (Nahrungsversorgung, Hauswirtschaft, Reinigung),
  • Finanzen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers gemäß § 7 BSI-KritisV,
  • Transport und Verkehr, einschließlich der Logistik für die kritischen Infrastrukturen, öffentlicher Personennahverkehr, gemäß § 8 BSI-KritisV,
  • Entsorgung, insbesondere Abfallentsorgung,
  • Medien und Kultur: Risiko- und Krisenkommunikation,
  • Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung, insbesondere Regierung und Parlament, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justiz, Veterinärwesen, Küstenschutz, Hochwasserschutz,
  • In Schulen Tätige, soweit diese zur Aufrechterhaltung einer Notbetreuung sowie zur Durchführung der Abschlussprüfungen oder der Vorbereitung auf Abschlussprüfungen eingesetzt werden, Sonderpädagoginnen an Förderzentren mit Internatsbetrieb; in Kindertageseinrichtungen Tätige, soweit diese zur Aufrechterhaltung einer Notbetreuung eingesetzt werden, sowie Kindertagespflegepersonen,
  • Leistungsangebote der Eingliederungshilfe nach dem Neunten Buch Sozialgesetzbuch, stationäre Gefährdetenhilfe, stationäre Einrichtungen der Jugendhilfe und ambulante sowie teilstationäre Angebote der Jugendhilfe als notwendige Voraussetzung für die Gewährleistung des Kindeswohls nach dem Achten Buch Sozialgesetzbuch.

Dabei gilt immer, dass nur solche Personen erfasst sind, deren Tätigkeit für die Kernaufgaben der Infrastruktur relevant ist. Die betreuungspflichtigen Angehörigen haben dies durch die Angabe ihres Berufes gegenüber der Einrichtung zu dokumentieren.

  • PDF
  • Sie können diese Seite versenden/ empfehlen

Hainholzer Damm 15 | 25337 Elmshorn
Tel. (04121) 47513-0 / Fax (04121) 47513-50